Kulturführer Freiburg

Über 100 namhafte Künstlerportraits und Ateliers • ausgefallene Galerien • Kulturangebote von der Klassik bis zum Kabarett • Musikensembles mit Weltruf • Kulturkneipen mit außer-gewöhnlichen Kulissen und Kulturprogrammen • Museen und Erlebniswelten • himmlische Plätze • Künstlermärkte • die bemerkenswerte Theater- und Bühnenlandschaft • Freiburg als Tanzstadt • Freiburg als Literaturstadt • preisgekrönte Filmtheater • Atelierhäuser • Kunst- und Kulturschulen – von der Bildhauerschule bis zu den Jazz- und Rockschulen • Kulturhäuser und Kulturinitiativen – vom E-Werk bis zum Mongoleizentrum • außergewöhnliche Sammlungen wie das weltweit bedeutende Plattenantiquariat Phonopassion • das Eurojazzarchiv • die weltgrößte Bandoneonsammlung • und, und, und…

496 Seiten, DIN A5
ISBN 978-3-9811965-2-8
18 EUR

Dieses Buch im Shop bestellen

Portraits, Adressen, Tipps und Dinge, die nicht jeder kennt, aber gerne kennen lernen möchte – jenseits des Mainstreams. Eine Offenbarung von Geheimtipps und vielen, vielen neuen TOP-Adressen.

Über 100 namhafte Künstlerportraits und Ateliers • ausgefallene Galerien • Kulturangebote von der Klassik bis zum Kabarett • Musikensembles mit Weltruf • Kulturkneipen mit außergewöhnlichen Kulissen und Kulturprogrammen • Museen und Erlebniswelten • himmlische Plätze • Künstlermärkte • die stattliche Theater- und Bühnenlandschaft – Schauspiel, Oper, Pantomime, Comedy, Figurentheater, Aktionstheater, Kindertheater, Improvisationstheater • Freiburg als Tanzstadt • Freiburg als Literaturstadt • preisgekrönte Kinos und Filminitiativen • Atelierhäuser • Kunst- und Kulturschulen – von der Bildhauerschule bis zu den Jazz- und Rockschulen • Kulturhäuser und Kulturinitiativen – vom E-Werk bis zum Mongoleizentrum • außergewöhnliche Sammlungen wie die Phonopassion, einem Schellack-Plattenantiquariat mit etwa 250.000 Titeln • das Eurojazzarchiv • die weltgrößte Bandoneonsammlung • und, und, und … Welch ein KULTURREICHTUM!

Auf fast 500 Seiten zeichnet Peter Martens das kunstvolle Konterfei einer lebendigen Kulturmetropole – mit originellen Portraits, wichtigen Empfehlungen und aktuellen Adressen jenseits des Mainstream. Peter Martens ist ein Kunstenthusiast und Kulturgourmet, ein im positiven Sinn Besessener, immer auf der Suche nach unentdeckten Talenten, eigenständiger Kunst oder neuer Kultur. Ehrenamtlich leitet der 53-Jährige den »Kunstpalais Badenweiler«, einen Verein, der Ausstellungen organisiert, Bühnenkunst mit Bildender Kunst bündelt und ein kulturelles Netz für regionale Kunst und Künstler spinnt. »Ich war schon immer an Kunst und Kultur interessiert, belegte an der Universität auch Seminare in Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften«, berichtet Martens. Früher arbeitete der gebürtige Kölner als Computergrafik-Manager bei der Schweizer Möbeldesignfirma Vitra, heute ist Martens selbstständiger Verleger mit eigenem Kulturverlag.

Gleich mit seinem ersten Kulturführer über die Region Schliengen, Müllheim und Kandern ließ er 2003 aufhorchen. Es folgte ein zweiter Markgräfler Kulturführer, dazu ein Kunstbuch über diese Region und weitere Kunst- und Kulturführer zum Hochrhein und dem Kaiserstuhl. Und nun Freiburg, die »Kulturmetropole in Südbaden«, wie Martens selbst sagt. Entsprechend umfangreich ist das Werk geworden: 496 Seiten stark und reich bebildert präsentiert sich das Kunstkompendium dem Leser und wirkt dabei ansprechend, umfassend und aktuell. »Ein spannendes Spektrum, das zeigt, wie vielfältig und umfangreich Kunst und Kultur in Freiburg vertreten sind«, so Martens.

Von A wie Ateliers und Autoren über B wie Bühnen und Bildhauerei bis hin zu W wie das neue Waldhaus in der Wonnhalde und Z wie Zauberkunst – Seite für Seite ein Blickfang. Es gibt Artikel zur Oper, Pantomime, Schauspiel oder Literatur, Abhandlungen über Kunst- und Kulturschulen, Informationen zu Musik, Museen, Erlebniswelten und Kulturinitiativen, Tipps zu Künstlermärkten und Kulturkneipen, über 100 aufstrebende und namhafte Künstler wurden portraitiert, außergewöhnliche Sammlungen vorgestellt und und und … – alleine das Register fasst acht Seiten! Rund 12 Monate Arbeit, unzählige Gespräche und literweise Herzblut stecken zwischen Umschlag und Buchrücken. Die Hälfte der Portraits und Artikel stammen aus Martens Feder, für den Rest zeichnen anerkannte Kulturschaffende und renommierte Journalisten verantwortlich. »Alleine wäre das nicht möglich gewesen«, erklärt Martens, der die inhaltliche Abstimmung eng mit dem Freiburger Kulturamt und weiteren Kulturinitiativen vornahm. Einen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt Martens nicht, Kunst und Kultur seien stetig im Wandel, die wichtigsten Säulen aber alle vertreten, dazu gegenwärtige Künstler, entstehende Bewegungen und jede Menge kulturelle Überraschungen verspricht Martens – oder wussten Sie, dass es in Freiburg die weltgrößte Bandoneon-Sammlung gibt? Und ein Schellackplattenantiquariat mit rund 250.000 Titeln? Auch der Queen-Auguste-Victoria-Park sagt Ihnen nichts? Ein Tipp: Schlagen Sie im frischen Freiburger Kulturführer nach und entdecken Sie die neuen Seiten von Südbadens Kulturmetropole.

Kai Hockenjos


Buchauszüge

IndexPDF 67 kB
Almut QuaasPDF 75 kB
Anton-Webern-Chor FreiburgPDF 41 kB
Celia BrownPDF 165 kB
E-Werk FreiburgPDF 93 kB
JosfritzcaféPDF 56 kB
Kilian Heitzler Big BandPDF 40 kB
Kunstszene FreiburgPDF 249 kB
Michael KlantPDF 152 kB
Mocca CabañaPDF 53 kB
Morat-InstitutPDF 134 kB
Rosemarie BronikowskiPDF 23 kB
Tamburi Mundi FreiburgPDF 225 kB
Musical-TAP-CompanyPDF 41 kB
Freiburger Zelt-Musik-FestivalPDF 392 kB

 

Reisebücher

So tickt Südamerika

Kunstbände

Himmlische Plätze in Südbaden

Malerei und Fotografie – Kunst-Dialoge am Oberrhein

Markgräflerland – Künstlerland

Kulturführer

Markgräfler Kulturführer

Kulturführer Freiburg

Kulturführer Kaiserstuhl – Nördlicher Breisgau

Kulturführer Ortenau

Sonderausgaben

Eine raffiniert humane Kur – Hermann Hesse in Badenweiler

Neue Buchprojekte

Kunstbuch
Der Himmel über der Ortenau – Poesie und Fotografie
Buch- und Austellungsprojekt
2016 / 2017
weitere Infos

Fotografiebuch
Schwabenmetropole Stuttgart – Himmlische Plätze
2017
weitere Infos

Kontakt

Kulturverlag ART + WEISE
Peter Martens
79418 Schliengen
+49-7635-821536
shovi@t-online.de